logo.gif
Versicherung:
Meines Wissens eine der günstigsten Möglichkeiten mit jährlich 145,- € ist die Haftpflichtversicherung bei der Alte Leipziger Versicherung. Das Fahrzeug wird dabei automatisch ab einem Alter von mehr als 20 Jahren als Oldtimer eingestuft, unabhängig von einer H-Zulassung. Ansprechpartner:
Generalagentur W. Jacobs
Inh. E. Madau e.K.
Neuenhofstrasse 114
52078 Aachen
Tel. 0241 / 79500
Fax 0241 / 79506
(Auch wenn ich hier Werbung mache, ich bekomme keine Vermittlungsprovision)

Steuer:
Reisemobile werden nach Gewicht und gleichzeitig auch emissionsbezogen besteuert. Das macht für die ersten 2.000 kg des zulässigen Gesamtgewichtes 40,- € pro 200 kg (für Fahrzeuge ohne Schadstoffeinstufung), darüber weitere 10,- € pro angefangene 200 kg (nachzurechnen unter www.Kfz-Steuer.de). Das sind z.B. 530,- € für ein 4.600 kg Fahrzeug.
Besitzt der Wagen eine H-Zulassung, so zahlt man eine jährliche Steuer von nur 191,- €.

Kraftstoff:
Laut Hersteller: 12 Liter Diesel auf 100 km nach DIN 70030! Vergiss es!
Der Minimalerbrauch liegt bei meinem Wagen bei 16 Liter, allerdings unter optimalsten Bedingungen (keine Steigung, kein Gegenwind, gute Laune, tolles Wetter und konstante 70 km/h auf der Autobahn). Bei Vollgas bis zum Anschlag dürfen es auch mal 23 Liter sein. Im Gelände liegt der Verbrauch natürlich noch höher.
Rechnet man mit 18 - 20 Liter für den durchschnittlichen Verbrauch, so ist das schon ein realistischer Wert.

Ersatzteile:
Das ist ein ganz schwieriges Thema und hängt stark vom Zustand des Fahrzeuges ab. Bei einem günstigen Fahrzeug werden wahrscheinlich einige Reparaturen anstehen, ein teureres Fahrzeug sollte in einem besseren Zustand sein, und somit auch weniger an Ersatzteilen benötigen. Aber eines kann ich aus Erfahrung sagen: Bei der Bremsanlage kann man schon einige Euro los werden.